ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN DYBUSTER ONLINE – SHOP INKLUSIVE SOFTWARE-LIZENZ FÜR DYBUSTER SOFTWARE

1. Geltungsbereiche

Diese Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten abschliessend für alle Leistungen und Lieferungen der Dybuster AG. Der Kunde stimmt diesen Bedingungen durch den Kauf einer Software-Lizenz der Dybuster AG zu. Andere Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, es wurden gegenseitig andere schriftliche Vereinbarungen getroffen.

Kunden aus Belgien (franz. sprachiger Teil), Frankreich, Luxemburg, USA, Kanada, Brasilien und Indien benutzen für ihre Bestellungen die untenstehenden Vertriebspartner der Dybuster AG.

2. Vertragsabschluss

Durch das Anklicken des Buttons „Mit … bezahlen“ im letzten Schritt des Bestellprozesses gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Ware ab. Gleichzeitig bestätigt er, dass er die Bestimmungen der Software-Lizenz (nachstehend Ziff. 6) akzeptiert. Sobald die Bestellung bei uns eingegangen ist, erhält er eine automatisch erzeugte Bestellbestätigung per E-Mail, wodurch der Kaufvertrag zustande gekommen ist. Durch das erstmalige Benutzen der Software nach dem Vertragsabschluss entfällt auch ein allfälliges Widerrufsrecht für deutsche Kunden.

3. Preise

Die im Online-Shop unter webshop.dybuster.com aufgeführten Preise sind gültig ab 18. Mai 2018. Für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein umfassen diese Preise die schweizerische Mehrwertsteuer. Für alle Länder der Europäischen Union verstehen sie sich inkl. Mehrwertsteuer, sofern der Kunde als Privatperson handelt. Bei Vertragsabschlüssen mit institutionellen Kunden (Schulen, Institutionen, Unternehmen, juristische Personen etc.) wird keine Mehrwertsteuer erhoben, da der Kunde als Leistungsempfänger an seinem Domizil die Mehrwertsteuer zu entrichten hat. Die Preise für Bestellungen aus anderen Ländern werden in EURO, USD oder GBP festgesetzt und enthalten keine Mehrwertsteuer. Die Entrichtung einer allfälligen lokalen Mehrwertsteuer hat durch den Empfänger zu erfolgen. Innerhalb der Schweiz kann nur in CHF, bei Lieferung in Länder mit EURO als Währung kann nur in EURO bestellt werden. Preis-, Sortiments- und Produktänderungen bleiben vorbehalten.

4. Physische Lieferungen

Physische Lieferungen erfolgen mit Rechnung bzw. nach Bezahlung im Onlineshop per Post. Die per Post angelieferten Sendungen sollten sofort nach Erhalt auf allfällige Schäden kontrolliert und gegebenenfalls der Post gemeldet werden. Allfällige Reklamationen sind der Dybuster AG innerhalb von 8 Tagen nach Empfang unter Angabe der Rechnungs- und Kunden-Nummer mündlich oder schriftlich mitzuteilen.

5. Marktbegrenzung

Der Online-Shop in deutscher Sprache steht nur Kunden in der Schweiz, Fürstentum Liechtenstein, Deutschland und Österreich zur Verfügung. Die Fakturierung an Kunden in der Schweiz erfolgt ausschliesslich in Schweizer Franken.

6. Software-Lizenzvertrag

Durch das Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Dybuster AG akzeptiert der Kunde gleichzeitig eine Software-Lizenz. Mit dem Akzeptieren dieser Software-Lizenz erhält der Kunde (Lizenznehmer) das unübertragbare und nicht ausschließliche Recht, die Software gemäß den nachstehenden Bestimmungen dieser Lizenz zu nutzen. Ohne das Akzeptieren dieser Software-Lizenz ist die Verwendung der Software in jeglicher Form untersagt.

6.1. Software und Dokumentation

„Software“ bezeichnet die Computerprogramme, welche unter dieser Lizenz vergeben werden, sowie die damit verbundene Dokumentation. Als „Dokumentation“ werden das Benutzerhandbuch und weitere Dokumentationen (sowohl gedruckt wie auch digital) bezeichnet, welche dem Lizenznehmer zusammen mit der Software zur Verfügung gestellt werden.

6.2. Dybuster Home

Der Lizenznehmer erwirbt mit der Lizenz das Recht, während der vereinbarten Dauer die lizenzierte Software als Einzelnutzer zu nutzen. Die Dokumentation zur Software darf nicht kopiert werden.

6.3. Dybuster School

Der Lizenznehmer erwirbt mit „Einzellizenzen“ das Recht, während der vereinbarten Dauer die Software so vielen zeitgleichen Nutzerinnen und Nutzern innerhalb der eigenen Institution (z.B. Schüler/Innen und Lehrkräften), die der Anzahl vereinbarter Nutzungsrechte entsprechen, zur uneingeschränkten Nutzung – sowohl in der Schule als auch zu Hause – zur Verfügung zu stellen. Diese Nutzer/Innen sind ebenfalls an die vorliegenden Lizenzbestimmungen gebunden. Die Dokumentation zur Software darf nur für die Nutzer unter einer Lizenz der eigenen Institution kopiert werden.

Schullizenzen, auch Schulhauslizenzen genannt, richten sich nach der gesamten Anzahl Lernender, welche eine Institution besuchen, unabhängig davon, ob sie die Dybuster Produkte verwenden oder nicht. Schullizenzen dürfen über den Webshop nur von Institutionen gemietet werden, welche mehrheitlich Kinder ohne speziellen Förderbedarf betreuen. Die Dybuster AG behält sich das Recht vor, die Anwendbarkeit einer Schullizenz für eine Institution im Einzelnen zu prüfen und gegebenenfalls die Bestellung einer Schullizenz zu widerrufen oder während der Laufzeit eines Software-Mietvertrages diesen per sofort zu kündigen. Wenn die Dybuster AG eine Bestellung widerruft, erstattet sie dem Käufer den Kaufpreis zurück, sofern dieser bereits bezahlt wurde. Kündigt die Dybuster AG einen Software-Lizenzvertrag während dessen Laufzeit, hat der Kunde Anrecht auf eine anteilsmässige Rückerstattung des Kaufpreises.

Weitergehende Bestimmungen des separat abgeschlossenen Mietvertrages bleiben vorbehalten.

6.4. Eigentum und Urheberrecht

Die Software bleibt Eigentum des Lizenzgebers. Die Software unterliegt dem Urheberrecht. Sie ist geistiges Eigentum des Lizenzgebers. Insbesondere die Rekonstruktion des Quellcodes oder von Teilen des Quellcodes ist untersagt.

6.5. Benutzerregistrierung

Die Verwendung von Benutzernamen und Passwörtern, welche nicht auf dem vorgeschriebenen Weg beim Lizenzgeber angelegt wurden, ist untersagt. Die Weitergabe von Benutzernamen, Passwörtern und Dokumentationen, ganz oder in Teilen davon, ausserhalb der eigenen Institution ist nicht gestattet.

Für die Verwendung der Testversionen sind weder Benutzernamen noch Passwörter erforderlich.

6.6. Updates und Releases

Dem Lizenznehmer entsteht das zeitlich limitierte Recht auf unentgeltliche Updates (Fehlerkorrekturen, technische Verbesserungen) oder Upgrades (funktionelle Erweiterungen) der Software. Die Updates und Upgrades werden automatisch über das Internet aktualisiert.

6.7. Support

Dem Lizenznehmer entsteht aus den Lizenzen das zeitlich limitierte Recht auf einen umfassenden Support. Der Lizenzgeber verpflichtet sich, einen Hotline-Support sicher zu stellen. Dieser umfasst die Beantwortung von Fragen zur Bedienung und Anwendungsproblemen der Software. Nicht beantwortet werden Fragen, die auf dem Fehlen von Wissen oder mangelndem Verständnis von Zusammenhängen beruhen, das typischerweise bei Schulung vermittelt wird. Die Anfragen können telefonisch, schriftlich oder per e-mail gestellt und auch in dieser Form beantwortet werden. Der Hotline-Support wird werktags zu üblichen Bürozeiten gewährleistet. Im Support nicht enthalten sind Support vor Ort und Schulungen.

6.8. Gewährleistung und Haftung

Der Lizenzgeber gewährleistet, dass die Software der auf der Webseite oder in der Dokumentation bestimmten Funktionalität entspricht und funktionsfähig ist, sofern der Lizenznehmer einen marktüblichen, aktuellen Browser benutzt. Weitergehende Ansprüche auf Gewährleistung bestehen nicht. Insbesondere nehmen Lizenznehmende zur Kenntnis, dass die Benutzung der Software ausdrücklich und ausschliesslich auf ihr Risiko erfolgt. Der Lizenzgeber schliesst jede Haftung für allfällige Schäden und Folgeschäden irgendwelcher Art durch diesen Gebrauch ausdrücklich aus.

6.9. Vertragsdauer

Im Falle von „Dybuster Home“ wird dieser Software-Mietvertrag jeweils für 6 oder 12 Monate abgeschlossen. Will der Lizenznehmer diesen Vertrag nach Ablauf der vereinbarten Mietdauer verlängern, setzt er sich mit dem Lizenzgeber in Verbindung. Vor Ablauf der Vertragsdauer kann der Lizenzgeber den Nutzer per Email einladen, seine Lizenz im Webshop von Dybuster zu verlängern.

Im Falle der Lizenz „Dybuster School“ wird der Vertrag jeweils für ein Jahr abgeschlossen. Er wird automatisch um ein Jahr verlängert, wenn er nicht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 60 Tagen schriftlich gekündigt wird. In einem zusätzlichen Mietvertrag kann eine andere Kündigungsfrist vereinbart werden.

Wird der Vertrag nicht verlängert, wird die Funktionsfähigkeit der Lizenz durch den Lizenzgeber technisch zum Ende der vereinbarten Mietdauer eingestellt.

Der Lizenznehmer kann während der Vertragsdauer den Vertrag jederzeit auflösen, indem er dies Dybuster schriftlich (z.B. per Email) mitteilt. Für die vorzeitige Beendigung des Lizenzvertrages steht dem Lizenznehmer keine Rückerstattung oder Entschädigung zu.

Mit dem Ablauf des Vertrages erlöschen auch alle Rechte des Lizenznehmers auf Support, Updates und Upgrades.

6.10. Andere Lizenzen

Ausgenommen von dieser Lizenz sind die in der Software benutzten und in den Programmen aufgeführten Open-Source-Bibliotheken. Deren Lizenzbestimmungen sind in den Programmen aufgeführt.

7. Zahlung

Zahlungen gegen Rechnung sind mit dem beiliegenden orangen Einzahlungsschein vorzunehmen. Sollte ausnahmsweise eine Zahlung mit einem neutralen Einzahlungsschein erfolgen, ist zwingend die Referenznummer des orangen Einzahlungsscheines einzutragen. Für Zahlungen im Online Shop können die marktüblichen Kredit -Karten (Visa, MasterCard) sowie PayPal verwendet werden.

8. Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten werden streng vertraulich behandelt und ausschliesslich zur optimalen Abwicklung des Kaufvertrages, umfassender Kundenbetreuung und produktbezogener Forschungsarbeit benutzt. Online-Zahlungen mit VISA und/oder MasterCard werden über den Sicherheitsserver von Saferpay abgewickelt, welcher die Sicherheit und Vertraulichkeit dieser Daten sicherstellt. Dybuster selber speichert keinerlei Kreditkartendaten. Weitere Ausführungen zum umfassenden Datenschutz finden sich auf der Webseite.

9. Gerichtsstand

Jede unrechtmässige Benutzung der Software berechtigt den Lizenzgeber zum entschädigungslosen Entzug der Lizenz; rechtliche Schritte bleiben vorbehalten. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesen Verkaufs- und Lizenzbedingungen ist Zürich. Ausschliesslich schweizerisches Recht ist anwendbar.

Zürich, 30. November 2018

Vertriebspartner

Kanada: Math et Mots Monde, Webseite
Brasilien: Pearson Clinical Brasil, Webseite
Frankreich: Math et Mots Monde (France), Webseite
Luxemburg: Math et Mots Monde (Luxembourg), Webseite
Belgien: Math et Mots Monde (Belgique), Webseite
Schweden: Ann-Michele Francoeur, Webseite
Schweiz: Centre d’apprentissage Dybuster, Lisa Stephenson, Webseite

© Copyright Dybuster, 2018